Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungen mit Medikamenten

Welche Erfahrungen haben Sie mit Medikamenten gemacht?
Hatten Sie schon einmal Nebenwirkungen oder positive Erfahrungen mit Medikamenten?


Bei meamedica.ch steht der Patient im Mittelpunkt und Sie können die Erfahrungen anderer Patienten lesen und die Beurteilungen der Medikamente vergleichen.

Gut zu wissen

Wir geben keine persönlichen Informationen (über die Medikamenteneinnahme) an Dritte weiter. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Treffen Sie eine Wahl


26.03.2014
Mann (27) - Psychose
Allgemeine Zufriedenheit: 1

Seroquel (Quetiapin)

Zufriedenheit über:
1
1
1
1
Mein Bruder nahm das Zeug und ich habe nur bemerkt dass er daran komplett seinen Verstand verloren hat. Es macht aus einem Intelligenten Menschen ein Zombie. Psychiater sind selbst nicht mehr fähig die Psyche des Menschen zu erforschen. Gesunde Ernährung mit einem Gespräch bei vertrauter Atmosphäre kriegt man alle Wahnvorstellungen weg! Dies können Psychiater nicht anbiete... Lesen Sie mehrn und deswegen sind alle Menschen in Ihren Augen Krank sobald Sie etwas verwirrte Gedanken auf Cannabis produzieren! Nimmt nicht das Zeug! Es verursacht Irreparable Schäden! Da ist eine verwirrte Psyche besser als ein Zombiehaftes dasein. Darunter meine ich sämtliche Seroquel und Sequase und auch Haloperidol Produkte!
21.03.2014
Frau (26) - Migräne
Allgemeine Zufriedenheit: 4

Sumatriptan (Sumatriptan)

Zufriedenheit über:
4
2
2
5
Ich habe min. 1-2 pro Monat starke Migräneanfälle. Ich habe vom Hausarzt div. Medikamente zur Behandlung bekommen. Sumatriptan ist am zuverlässigsten in der Wirkung. Es dauert ca. 30-45min bis sie wirkt. Danach sind die schmerzen meist komplett weg. Ich leide jedoch jedes mal unter div. Nebenwirkungen, schwere Zunge, Schluckprobleme, schmerzen im Kiefer beim trinken/essen,... Lesen Sie mehr schwere Arme und Beine, Druck auf der Brust, Schwindel und Müdigkeit. Es treten nicht alle auf einmal auf, habe aber alles schon erlebt. Die Nebenwirkungen verschwinden aber auch nach ca. 1 Stunde. Trotzdem das beste Medikament bis jetzt.
05.03.2014
Frau (32) - Cholesterin
Allgemeine Zufriedenheit: 3

Dipentum (Olsalazin)

Zufriedenheit über:
3
3
2
5
Habe seit 2009 Morbus Crohn/chron.Colitis. Hatte es aber bis 2013 mit hömöpathischen Mitteln gut im Griff. Dann gings halt wieder massiv los. Da ich weder Mesalazin noch Azathioprin vertrage, bin ich auf Dipentum gekommen. Nebenwirkungen Haarausfall, Juckreiz am ganzen Körper, brennen im Hals. Am Anfang der Einnahme starkes Sodbrennen. Wirksamkeit verschieden. Mal gut, ... Lesen Sie mehrmal nicht so. Sollte eig.3 mal täglich 250mg nehmen, aber das ist schon ziemlich heftig. Da denkt man dann das Herz hüpft raus. Aber ist denke ich bei jedem verschieden.
03.03.2014
Frau (16) - Angst / Panik
Allgemeine Zufriedenheit: 4

Atarax (Hydroxyzin)

Zufriedenheit über:
4
5
5
5
Am Abend nehme ich regelmäßig eine Tablette und bei Angst/Panik 1/2 bis max. 4 Tabletten am Tag. Es macht etwas müde. Ist ein gutes Medikament.
03.03.2014
Frau (16) - Depressionen
Allgemeine Zufriedenheit: 4

Sertralin (Sertralin)

Zufriedenheit über:
4
4
4
5
Ich nehme seit mitte Jänner Sertralin für meine Depressionen und bin zufrieden damit. Ich hatte nur leichte Nebenwirkungen wie Zittern und Herzklopfen/-rassen. Diese haben zwischen 5 und 20 Minuten angedauert und waren nach ungefähr einer Woche weg. Beim Aufdosieren bis 200 mg hatte ich keine Nebenwirkungen oder sonstige Problem (auch nicht bei nüchternen Magen). Kurz zu... Lesen Sie mehr meiner Oma: Sie hatte schwere Depressionen und konnte Sertralin auch gut vertragen (100 mg).
01.03.2014
Frau (54) - Pijn (algemeen)
Allgemeine Zufriedenheit: 1

Tramadol (Tramadol)

Zufriedenheit über:
2
3
1
1
Starke Depression und Niedergeschlagenheit. Halluzinationen!!!! Konnte stundenweise im Bett liegen ohne einzuschlafen. Starrte Stunden lang an die Decke. Nein, lieber mit den Schmerzen leben. Starke Bauchschmerzen mit Durchfall. Ausserdem starker Juckreiz. Ich weiss jedermann reagiert anders auf Nebenwirkungen, doch für mich nicht erträglich. Schön, dass die Menschen hier ... Lesen Sie mehrneutral ihre Erfahrungen eintragen!
27.02.2014
Mann (35) - Darmprobleme ...
Allgemeine Zufriedenheit: 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)

Zufriedenheit über:
1
1
1
1
Dieses Medikament hat mein Leben auf den Kopf gestellt! Extreme Gelenkschmerzen, Knorpelschäden, entzündete Sehnen, Nervenschädigung, jedes Gelenk knackt und knirscht, trockenes schmerzhaftes Auge, Trommeln im Ohr, verminderte Körperwärme, Kribbeln in allen Extremitäten und und und...... Bis vor drei Monaten war ich ein athletischer Outdoormensch, jetzt kann ich kaum noch ... Lesen Sie mehrgehen geschweige denn normal funktionieren! All diese Symptome halten nach mehr als drei Monaten an! Keine Besserung in Sicht! Leute mit vergleichbaren Symptomen bitte bei mir melden!
03.02.2014
Frau (14) - Depression
Allgemeine Zufriedenheit: 3

Remeron (Mirtazapin)

Zufriedenheit über:
3
5
2
3
Ich bin 14 Jahre alt und leide an momentan noch starken Depressionen. Ich bin seit ca. 4 Jahren in Therapie, die Psychologen wurden jedoch oft gewechselt. Jeder Therapeut/-in hat seine eigene Strategie mit Problemen der Patienten umzugehen. Ich war bisher immer bereit neues auszuprobieren. An einer psychiatrischen Fachstelle wurde mir dann zum ersten mal eine medikamentöse... Lesen Sie mehr Behandlung angeboten. Da ich offen für alles bin, stimmte ich zu und wir starteten mit der Behandlung. Für den Einstieg verschrieben sie mir 15mg Remeron Mirtazapin, da steht die Schlafwirkung im Vordergrund. Anfangs war die Wirkung mit nur schon 15mg so unglaublich stark, dass ich 3 Tage nicht in die Schule konnte, aufgrund meiner morgentlichen Benommenheit. Mit der Zeit gewöhnte sich mein Körper daran und wir konnten die Dosierung auf 30mg hochsetzen. Innerhalb der ersten paar Tagen ging es mir um einiges schlechter und ich fühlte mich dauerhaft sehr erschöpft. Ausserdem traten bei mir fast alle möglichen Nebenwirkungen auf, z.B. starker Appettit auf kalorienhaltiges Essen, Antribslosigkeit, Benommenheit, Ausschlag, Zittrige Hände, Konzentrationsstörungen, angeschwillte Füsse, starke Reizbarkeit und noch viele mehr. Mit der Zeit wurde mir klar, wie das Medikament alles verschlimmert hat. Nach 3 Monaten in Behandlung, beschloss ich bei meiner Homöopathin um Rat zu bitten. Sie empfahl mir, das Medikament so schnell wie möglich abzusetzen. Das konnte ich auch zum Glück. Heute geht es mir viel besser ohne jegliche Medikamente, dafür mit viel Bewegung an der frischen Luft, gesunde Ernährung, genug Schlaf und genug Unterstützung von Familie und Freunde. Ich rate jungen Menschen dringenend davon ab, dieses Medikament zu nehmen. Wenn Sie an einer Depression leiden, können Medikamente eine Lösung sein. Informieren Sie sich aber genug darüber und vertrauen sie auf die Altersbegrenzung! Es gibt sicher auch zufriedene Patienten, ich gehöre nicht dazu:)
28.01.2014
Frau (32) - Depression
Allgemeine Zufriedenheit: 5

Wellbutrin (Bupropion)

Zufriedenheit über:
4
4
4
5
Ich nehme das Medikament seit über einem Jahr und es hilft super, hat allerdings auch 2Monate gedauert bis es gewirkt hat. Und seitdem ich das Medikament nehme rauche ich nicht mehr.
10.01.2014
Frau (50)
Allgemeine Zufriedenheit: 5

Champix (Vareniclin)

Zufriedenheit über:
5
4
4
5
Hallo zusammen, Ich nehme Champix heute den 8ten Tag. Ich bin sehr zufrieden damit,wobei die höheren Dosis erst jetzt beginnen. Ich weiss nicht was noch kommt...... Habe nur etwas Mundtrockenheit ansonsten gehts mir gut. Natürlich denke ich viel an Zigaretten und jetzt könnte ich doch eine Rauchen.....aber der Gedanke geht schnell vorbei. Probiert es aus es lohnt sich!