Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungen mit Medikamenten

Welche Erfahrungen haben Sie mit Medikamenten gemacht?
Hatten Sie schon einmal Nebenwirkungen oder positive Erfahrungen mit Medikamenten?

Gut zu wissen

Wir geben keine persönlichen Informationen (über die Medikamenteneinnahme) an Dritte weiter. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Treffen Sie eine Wahl


03.02.2016
Frau, 45
Allgemeine Zufriedenheit 2

Valdoxan (Agomelatin)
Allergie

Zufriedenheit über
4
1
1
4
Nach Einnahme einer halben Tablette nach 2 Tagen starke Allergie in Form von: Juckreiz am ganzen Körper, Hals und Gesicht geschwollen, Schluckbeschwerden, Fieber, Erbrechen, Durchfall
02.02.2016
Mann, 41
Allgemeine Zufriedenheit 1

Cymbalta (Duloxetin)
Depressionen

Zufriedenheit über
1
2
2
5
Nach Valdoxan erhielt ich Cymbalta, da das alte Medikament nicht mehr half. Nach zwei Tabletten hatte ich die beschriebenen Nebenwirkungen. Eine absolute Katastrophe was mich das Vertrauen in diese Medikamente völlig zerstört hat. Nie mehr Antidepressiva. Versuche es mit Psychotherapie und homöopathische Mittel. Auch Inkagold werde ich in Betracht ziehen.
31.01.2016
Frau, 31
Allgemeine Zufriedenheit 4

Sertralin (Sertralin)
Chronische Depression

Zufriedenheit über
5
3
4
4
Ich nehme das Sertallin schon sehr lange, früher 50mg pro Tag, seit 4 Monaten 200mg pro Tag. Es hilft mir sehr gut und die Nebenwirkungen sind bis auf die Libidostörung zu vernachlässigen.
17.01.2016
Frau, 64
Allgemeine Zufriedenheit 2

Phenobarbital (Phenobarbital)
Epilepsie

Zufriedenheit über
2
4
4
4
Nicht so horrende Nebenwirkungen wie das Fycompa und es ist wieder bei den kleinen Anfällen geblieben.
17.01.2016
Frau, 64
Allgemeine Zufriedenheit 1

Fycompa (perampanel)
Epilepsie

Zufriedenheit über
1
1
1
1
Meine Epilepsie stammt anscheinend von Narben her vor 40 Jahren wurde ein Hirntumor entfernt und hintliess anscheinend diese.
03.01.2016
Frau, 21
Allgemeine Zufriedenheit 4

Monuril (Fosfomycin)
Blasenentzündung

Zufriedenheit über
5
3
3
5
Hatte schon ein paar Mal eine BE, aber dieses mal habe ich zum ersten Mal Monuril 3g verschrieben bekommen. Habe viele Kommentare und Erfahrungen gelesen und deshalb lange gezögert., bis ich es tatsächlich einnahm. Habe zuerst 3 Tage ein entzündungshemmendes Medikament bekommen, die BE kam dann aber immer wieder zurück. War besorgt, das Monuril einzunehmen, da ich kurz vor... Lesen Sie mehr meinen Semesterprüfungen stehe und die meisten Erfahrungen von mehrere Tage nach Einnahme noch Nebenwirkungen zu spüren berichteten. Habe dann das Monuril doch genommen, weil ich diese unangenehmen schmerzen loswerden wollte. Habe also das Granulat vor dem schlafen genommen. anwendung war einfach, hatte aber probleme beim einschlafen. am nächsten tag bin ich mit verstopften nase und atembeschwerden aufgestanden, fühlte mich wie erkältet, war auch etwas neben der spur. am abend kamen dann noch kopfschmerzen dazu. immer wieder spüre ich für einen kurzen moment schmerzen im bauchbereich. ausserdem habe ich leichten durchfall, aber nicht zu extrem (ist heute der 2. tag nach einnahme). fühle mich immernoch sehr angeschlagen und schwach. trotz allem wirkte monuril super gegen die BE. am nächsten tag spürte ich nichts mehr. würde das granulat auf jeden fall weiterempfehlen, wenn man die BE schnellst möglich loswerden will, aber nur dann, wenn man danach noch mindestens 2 tage zu hause bleiben und sich von den nebenwirkungen erholen kann.
20.12.2015
Frau, 78
Allgemeine Zufriedenheit 3

Voltaren (Diclofenac)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
2
5
5
5
Ich bin sowohl mit Voltaren wie auch mit Indocid in den vergangenen Jahren zufrieden gewesen, jedoch die Schmerzen seit Jan,2014 sind anderer Art. es werden eher Nervenschmerzen vermutet (von der Wirbelsäule aus) daher Versuch mit Lyrica. Resultat viel besser.
20.12.2015
Frau, 78
Allgemeine Zufriedenheit 5

Lyrica (Pregabalin)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
5
4
5
5
Seit ich Lyrica-Kapseln schlucke, habe ich keine Rückenschmerzen mehr, kann mich nachts wieder bewegen d.h. kehren, muss nicht in Rückenlage verharren. Schlafe auch gut. Als Nebenwirkung habe ich nur die "laufende Nase". Bin auf 500mg täglich. Einzig die Probleme beim Gehen sind nicht behoben, d.h. ich muss kleine Schritte gehen und öfters stillstehen, ein bisschen pausier... Lesen Sie mehren, um den Schmerz im linken Bein versausen zu lassen!. Das ist nicht mein Stil, muss mich aber daran gewöhnen.