ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungen mit Medikamenten

Welche Erfahrungen haben Sie mit Medikamenten gemacht?
Hatten Sie schon einmal Nebenwirkungen oder positive Erfahrungen mit Medikamenten?

Gut zu wissen

Wir geben keine persönlichen Informationen (über die Medikamenteneinnahme) an Dritte weiter. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.


03.08.2018
Mann, 65
Allgemeine Zufriedenheit 2

Nasonex (Mometason)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
3
2
2
4
Nach Nasenblutungen mussten verantwortliche Polypen operativ entfernt werden. Von meinem HNO-Arzt bekam ich Nasonex 2xtäglich 2 Stösse pro Nasenloch verschrieben, um das Wachstum von Polypen zu bremsen. Während 14 Tagen der Anwendung passierte nichts. Dann begann mein Magen mit Übelkeit nach vorheriger Schwitzattacke zu reagieren. Dazu kamen Ziehschmerzen ausschliesslich ... Lesen Sie mehrim linken oberen und unteren Arm, die Intervallweise auftraten. Da ich ein Herzpatient bin, dachte ich zuerst an Herzprobleme. Im Beipackzettel von Nasonex fand ich meine Symptome nicht aufgeführt. Erst als ich im Internet suchte fand ich den Zusammenhang. Zusätzlich bestätigte mein Kardiologe, dass meine Symptome nicht vom Herz kommen. Nach Rücksprache mit meinem Hausarzt habe ich Nasonex abgesetzt, worauf die Symptome nach etwa einem Tag verschwanden. Im Internet fand ich weiter den Hinweis, das Nasensprays mit Mometason nach Nasenoperationen oder -verletzungen bis zur Ausheilung nicht eingesetzt werden dürfen, da der Wirkstoff die Wundheilung verzögert ( https://www.onmeda.de/Medikament/NASONEX--gegenanzeigen+warnhinweise.html ). Ich werde beim nächsten Termin meinen HNO-Arzt fragen, da dies bei mir genau der Fall gewesen ist.
03.08.2018
Frau, 24
Allgemeine Zufriedenheit 3

Budenofalk (Budesonid)
Morbus Crohn

Zufriedenheit über
4
3
3
4
Habe vor 2 Monate die Diagnose Morbus Crohn erhalten,. Hatte zuvor länger als 6 Monate ständige explosivartige Durchfälle. Nach der Darmspiegelung ging es ziemlich schnell. Ich bekam Medikamente. Salofalk und Budenofalk uno 9mg. Die Medikamente wirkten sehr gut und sehr schnell, die Symptome konnten gelindert werden. Ich war positiv überrascht, jedoch bereits seit Anfang e... Lesen Sie mehrtwas skeptisch gegenüber das Kortison. Nach zwei Wochen wurde ich unaustehlich, hatte Stimmungsschwankungen und Wutausbrüche. Ich bin zwar eine temperamentvolle Person, doch auf diese Art kannte ich mich nicht. Die Bauchkrämpfe kehrten zurück und ich fühlte mich schlapp und müde. Zum Glück dauerte die Therapie voraussichtlich ein Monat. Mein Arzt empfiehl kir dann, noch zwei weitere Monate das Medikament einzunehmen. Ich entschied mich dagegen, da sich auch mein Zyklus trotz Pille sich verändert hat. Seit dem ich es abgesetzt habe, fühle ich mich besser, stabiler und bin wieder eine feöhliche Person.
03.08.2018
Frau, 20
Allgemeine Zufriedenheit 1

Mirtazapin (Mirtazapin)
Depressionen

Zufriedenheit über
4
1
1
4
Habe Remeron mit Wirkstoff Mirtazapin gegen die Angstzustände und Schlaflosigkeit aufgrund meiner Depressionen verschrieben bekommen. Zur Zeit der Einnahme war ich noch keine 20 Jahre alt. Schlafprobleme / Lähmungserscheinungen: Anfangs hat es sehr gut gewirkt, konnte seit langem endlich wieder ohne Probleme einschlafen und auch durchschlafen. Das Aufstehen am Morge... Lesen Sie mehrn war jedoch eine Qual. Vor der Einnahme reichte ein Alarm am Morgen und ich stand ohne Probleme auf. Nach nur einer Woche der Einnahme von Mirtazapin verschlief ich sogar 12 verschiedene Alarme.. Die Einnahme wurde auf kurz vor dem Schlafengehen gesetzt. Da ich dann immer verschlafen habe, habe ich die Einnahme auf 19:00 Uhr verschoben. So ca. um 21:00 Uhr war ich dann wie gelähmt. Ich schlief im sitzen ein oder bei Unterhaltungen starrte ich mit leeren Augen auf mein Gegenüber und schien nicht mitzubekommen, was die Person mir erzählt, geschweige denn Antworten benötigten extrem viel Zeit, da ich Schwierigkeiten hatte, Sätze zu bilden und nur noch mit "Mhm" / "Ja" / "Keine Ahnung" antworten konnte. Albträume: Leider traten nach ca. 3 Monaten der Einnahme krasse Albträume auf. Ich träumte immer von totalen Stresssituationen. Konnte keine Nacht mehr durchschlafen, ohne schweissgebadet aufzustehen, da die Träume sehr stressvoll, wirr und traumatisch waren. Zudem ca. um die gleiche Zeit hatte ich motorische Störungen, d.h. unkontrollierbare Zuckungen in den Beinen und Armen. Aggressivität / Bewegungseinschränkung: War eine Zeit lang unerträglich aggressiv, konnte nicht Autofahren ohne auszurasten oder in Menschenmengen gehen, ohne total durchzudrehen, wenn jemand mich auch nur leicht berührt hat. Wenn mich jemand um einen Gefallen bat, wurde ich sofort aggressiv, da ich ständig das Gefühl der inneren Ruhe zu benötigen schien. Wollte nur noch schlafen, mich hinlegen. Jegliche körperliche Anstrengung war zu viel. Konnte nicht mehr zum Krafttraining. Mache nun gar keinen Sport mehr.. Hatte zudem extremste Schweissausbrüche, sowie vermehrtes starkes Schwitzen. Gewichtszunahme: Ausserdem starke Gewichtszunahme, innert 3 Monaten 11kg zugenommen. Sattgefühl war wie weggeblasen und stets Hunger, egal wieviel ich schon gegessen habe. Nach 4 Monaten beim Kontrollbesuch meinte meine Ärztin, die Nebenwirkungen seien zu stark für mich und verschrieb mir Escitalopram. Entzugserscheinungen/Absetzerscheinungen: Nun habe ich starke Entzugserscheinungen, da das Mirtazapin von einem Tag auf den anderen abgesetzt und durch ein neues Medikament ersetzt wurde. Von meinen Fressattacken ist nichts mehr da, jedoch leide ich nun seit über 2 Wochen unter heftiger Appetitlosigkeit. Esse zurzeit einen Apfel am Tag und etwas Trauben oder sonstige Früchte. Mehr bringe ich nicht runter. Habe dauerndes Übelkeitsgefühl als müsste ich mich jederzeit übergeben.. Gewichtsverlust leider nicht vorhanden trotz so gut wie keine Nahrung.. Schlaflosigkeit ist wieder zurückgekehrt ab der ersten Nacht ohne Mirtazapin. Liege teilweise bis 2 Uhr nachts wach und habe wirre Gedanken. Das Aufstehen am Morgen ist jedoch wieder wie gewohnt 1-2 Wecker und ich kann ohne Probleme aufstehen. Die Träume sind auch wieder ganz normal. Zudem bin ich jetzt ohne Mirtazapin einiges fitter, nicht mehr aggressiv.., scheine auch besser gelaunt zu sein (laut meinen Mitmenschen), denn mit Mirtazapin habe ich nicht wie ein Mensch existiert, war wie eine Maschine ohne Emotionen. Konnte weder weinen, noch lachen. Empfehle Remeron( Mirtazapin) auf keinen Fall..
31.07.2018
Mann, 38
Allgemeine Zufriedenheit 5

Cymbalta (Duloxetin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über
5
2
3
3
Ich habe schon in den jungen Jahren trübe Gedanken und Angst zustände gehabt...konnte sie mir aber nie erklären und hab sie mit Alkohol und Drogen unterdrückt. Bis ich irgendwann 31 war und es so unerträglich wurde das ich beim Arzt landete. Wo ich Psychologisch und Psychiatrisch betreut wurde und mir Cymbalta verschrieben wurde. Jetzt nehme ich es mittlerweile schon 7 Jah... Lesen Sie mehrre mit 2 Unterbrechungen wo ich versucht hab ohne zu leben, immer unter psychologische Betreuung mit Sitzungen 1-mal pro Woche. Am Anfang hat es geklappt aber dann hat ich den ersten grossen Schicksal schlag und ich bin wieder in Depression und Panikattacke gerutscht. Das Medikament hat am Anfang wann man es beginnt zu nehmen und am Ende wenn man es absetzt sehr harte und grausame Nebenwirkungen...wie Wahnvorstellungen, Selbstmordgedanken, Paranoia, Tinnitus usw. nur um die schlimmsten aufzuzählen aber es lohnt sich die 3 Wochen bis 1 Monat durchzuhalten weil danach das Leben wieder anfängt zu blühen und man wieder normal arbeiten, schlafen, Sport machen die ÖV nehmen kann usw. ohne das man Angst hat aus der Haustür zu laufen. Jeder muss für sich wissen ob es einem hilft, bei mir hat Cypralex und Prozac nicht geholfen aber dafür Cymbalta
30.07.2018
Mann, 33
Allgemeine Zufriedenheit 3

Elvanse (dexamphetamin)
ADHS

Zufriedenheit über
5
3
3
4
"Ich nehme Elvanse 50mg jetzt schon über ein Jahr. Am Anfang fand ich das ganze mega cool. Ich hatte endlich die Konzentration die ich brauche und war nicht immer müde und am Tagträumen. Jetzt aber muss ich sagen bin ich sehr unzufrieden. Man sieht die ganzen Nebenwirkungen erst später, nachdem man seine Erfahrungen mit dem Medikament gemacht hat. Ich denke Elvanse ist kei... Lesen Sie mehrn Medikament, dass man auf längere Zeit einnehmen kann. Ich habe in diesem Jahr über 20kg abgenommen und bin laut meinem Hausarzt untergewichtig. Man isst denn ganzen Tag nichts aber funktioniert wie eine Maschine ohne Pause. Ich habe auch gemerkt, dass ich mit der Zeit sehr gefühlskalt wurde. Man verliert einfach die Freude am Leben und wird zu dem was das Medikament aus einem macht, ein wandelnder Zombie. Ich habe ab und zu mal für mehrere Wochen an Wochenenden die Medikamente komplett ausgesetzt um wieder gesund zu essen und mehr zu schlafen. Und ich merke gleich denn unterschied, man ist zwar wieder Hyperaktiv aber hey dafür lacht man auch mehr und hat auch mehr Spass. Das einzige was nicht so toll ist, dass ich sehr müde bin. Aber Elvanse saugt einem mit der Zeit die komplette Lebenskraft aus. Für die Arbeit und Schule ist das Medikament wirklich empfehlenswert aber für das Privatleben ist es einfach nur Gift. Und ich bin eine Junge erwachsene Frau die eigentlich sehr lebensfroh ist und sehr glücklich mit ihrem Leben ist. Ich kann mich über nichts beklagen aber Elvanse hat mich und meinen Charakter komplett verändert." Dies deckt sich mit meinen Erfahrung, jetzt ein Jahr später. Genau so geht es mir auch.
21.07.2018
Frau, 49
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ciprofloxacin (Ciprofloxacin)
Darmprobleme Durchfall

Zufriedenheit über
1
2
1
1
Das Medikament war eine Katastrophe! Nach Einnahme hatte ich mehr als noch mehr Durchfall und extreme Bauchkrämpfe. Ich werde dieses Medi nie weder in meinem jetzigen Leben einnehmen!
19.07.2018
Frau, 55
Allgemeine Zufriedenheit 5

Dormicum (Midazolam)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Habe Dormicum seit Jahren genommen; habe NIE Nebenwirkungen erlebt. Ich habe nie die Dosierung erhöhen müssen oder wollen ... ich befürchte, dass viele angebliche "Nebenwirkungen" stammen nur aus "schlechte Presse" von Verfechtern der neuen und teueren Pharma Produkten. Wenn ein Produkt nicht hilft oder echte Nebenwirkungen deswegen erscheinen, sollte man zum Arzt gehen u... Lesen Sie mehrnd eine neue Lösung suchen.
10.07.2018
Frau, 27
Allgemeine Zufriedenheit 5

Melatonin (Melatonin)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Hallo Zusammen, seit Anfang des Jahres habe ich damit angefangen, meine Schlafstörungen durch Melatonin einnähme zu bekämpfen. Ich kam auf einen Spray, SOMNA von Dr Sprays (...) und muss sagen bin von der Wirksamkeit sehr zufrieden. Es ist super praktisch weil mann dass überall mit sich mitschleppen kann, wirkt sehr schnell da die Wirkstoffe über die Mundschleimhaut ... Lesen Sie mehrsofort aufgenommen werden, und man hat am nächsten Morgen kein Müdigkeit Gefühl da das Melatonin sehr schnell abgebaut wird.