schöne Feiertage 2017

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Erfahrungen nach Kategorie

ADHS - stimulierende Mittel


 

Übersicht über Erfahrungen mit Medikamenten innerhalb der Kategorie


Die neuesten Erfahrungsberichte in dieser Kategorie: ADHS - stimulierende Mittel


01.12.2017
Frau, 50
Allgemeine Zufriedenheit 4

Ritalin (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
5
4
5
4
Ritalin wurde mir in der Kindheit aufgrund von Konzentrationsstörungen verschrieben, das war vor rund 40 Jahren. Die Medikation ermöglichte mir einen Schulabschluss, freie Berufswahl und ein stabiles Leben. Die gesellschaftliche Entwicklung macht Ritalin nunmal zu einem Must Have – ADHS'ler um ruhig und konzentriert zu arbeiten, Anderen um den Job zu behalten – wer das ... Lesen Sie mehrGegenteil behauptet belügt sich echt nur selber. Bevor Ihr aber zu Ritalin greift solltet Ihr auf jeden Fall mit dem Arzt darüber sprechen und die Medikation im Rahmen einer Therapie durchführen. Ritalin hat ein nicht zu unterschätzendes Suchtpotential und es gilt abzuwägen was nun besser ist, ein aufgezwungenes suchtfreies Leben am Rande der Gesellschaft oder eine kontrollierte Sucht zumal am Ende nur die Bilanz von körperlicher Gesundheit und gesellschaftlicher Rolle ausschlaggebend ist. Zu guter letzt möchte ich auch darauf hinweisen das eine regelmässige sowie konstante Einnahme von eminenter Bedeutung sind. Eine unregelmässige Einnahme führt zu starken Gefühlsschwankungen und Essstörungen. Die Toleranz wird sich in den ersten Jahren gewiss erhöhen und pendelt sich je nach dem zwischen 50 bis 100 Mg. ein. Dosen über 100 Mg. sind nicht ratsam und weisen vermutlich auf ein anderes Psychisches Problem hin wie Drogenmissbrauch oder anderweitige massive soziale Probleme.
19.09.2017
Mann, 32
Allgemeine Zufriedenheit 5

Concerta (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
5
4
4
5
Eines der besten Medikamente gegen ADHS. Ich bin mit der Wirkung sehr zufrieden und die Wirkung hält endlich richtig lange an. Kein Auf und Ab und dadurch Stimmungsschwankungen. Ich kann dieses Medikament nur empfehlen. Man muss es natürlich vertragen.
16.06.2017
Mann, 25
Allgemeine Zufriedenheit 4

Ritalin (Methylphenidat)
ADHD

Zufriedenheit über
5
3
3
4
Hallo Zusammen, Bei mir war es so ich hatte vor 4 Jahren schonmal Ritalin gehabt. Dort war ich gross und dünn und habe keinen Sport gemacht. Ich habe dort ca 50mg am tag genommen und ich muss sagen es wirkte wunder. Ich war konzentrierter konnte planen, hattte einen enormen unternehmungsdrang. Mein gedächtnis und meine analysen waren schärfer. Bei emotionalen problemen ... Lesen Sie mehrhalf es mir wider stabiler zu werden um mein Leben wieder in de Griff zu kriegen. Mein geschäftssinn ist zudem extrem gestiegen. Die einzigen nebenwirkungen damals waren kopfschmerzen, oftes Wasserlassen, schlafstörungen, nach abklingung der wirkung unbehagenes Gefühl. Hab es dann wieder abgesetzt. Nun 4 Jahre später.. in der zwischenzeit ausbildung zum fitnesstrainer absolviert und auf dem Beruf gearbeitet probierte ich es nochmals. Mein Bewusstsein für meinen Körper hat sich nach ca. 20 kilogramm mehr muskelmasse enorm verändert. Mein stoffwechsel wurde viel aktiver. Pkötzlich reichen mir 20mg pro tag für die gleichen effekte im positiven und im negativen. Nun möchte ich wieder ein projekt aufgleisen und ohne Ritalin mit meinem ADS und meiner momentan beruflichen Lage (arbeitslos, pause mit Freundin) würde ich gar nichts auf die reihe kriegen. Nun bin ich schon wieder aktiver kann wieder mein leben umkrempeln und wieder ins lot bringen. Was ich dennoch unbedingt empfehlen würde wäre nebst dieser toxischen belastung des medikaments auf den körper, zeit für regelmässigen sport und gesunde ernährung freizuräumen. Durch die erhöhte stoffwechselaktivität brauche ich nun weniger mg pro tag mit gleicher wirkung. Je weniger gift desto besser sag ich mir. Wenn der hunger wegen dem medi weg ist würde ich empfehlen trotzdem etwas zu essen. Natürlich gesund. Trotzdem ess ich etwas weniger. Positiver nebeneffekt durch das weniger essen ist eine bessere bauchmuskeldefinition ist mir aufgefallen. Also so ists bei mir zumindest. Würde ich mit meinem Spotlerleben wieder auf 50mg pro tag herauf würde ich glaub ich einen Herzinfarkt bekommen. Ich nehme es jetzt 20mg pro tag gebe dem körper mit sport und ernährung etwas regeneration ich hoff das ganze bleibt so denn momentan machts einfach sinn. Mal achauen wies sich in nächster zeit entwickelt. Liebe Grüsse!
09.05.2017
Mann, 26
Allgemeine Zufriedenheit 4

Elvanse (dexamphetamin)
ADHS

Zufriedenheit über
4
4
5
5
Ich stieg von 3x Ritalin SR 20 pro Tag auf 1x 30mg Elvanse (zieldosis 50mg /Tg.) und merke wesentlichere besserung der Stabilität und Konzentration. Es macht mich auch wacher und wieder "hyperaktiver" aber in einem Angenehmen Rahmen. Nebenwirkugen nicht wirklich..
18.04.2017
Frau, 24
Allgemeine Zufriedenheit 3

Elvanse (dexamphetamin)
ADHS

Zufriedenheit über
4
3
2
3
Ich nehme Elvanse 50mg jetzt schon über ein Jahr. Am Anfang fand ich das ganze mega cool. Ich hatte endlich die Konzentration die ich brauche und war nicht immer müde und am Tagträumen. Jetzt aber muss ich sagen bin ich sehr unzufrieden. Man sieht die ganzen Nebenwirkungen erst später, nachdem man seine Erfahrungen mit dem Medikament gemacht hat. Ich denke Elvanse ist kein... Lesen Sie mehr Medikament, dass man auf längere Zeit einnehmen kann. Ich habe in diesem Jahr über 20kg abgenommen und bin laut meinem Hausarzt untergewichtig. Man isst denn ganzen Tag nichts aber funktioniert wie eine Maschine ohne Pause. Ich habe auch gemerkt, dass ich mit der Zeit sehr gefühlskalt wurde. Man verliert einfach die Freude am Leben und wird zu dem was das Medikament aus einem macht, ein wandelnder Zombie. Ich habe ab und zu mal für mehrere Wochen an Wochenenden die Medikamente komplett ausgesetzt um wieder gesund zu essen und mehr zu schlafen. Und ich merke gleich denn unterschied, man ist zwar wieder Hyperaktiv aber hey dafür lacht man auch mehr und hat auch mehr spass. Das einzige was nicht so toll ist ist, dass ich mega müde bin. Aber Elvanse saugt einem mit der Zeit die komplette Lebenskraft aus. Für die Arbeit und Schule ist das Medikament wirklich empfehlenswert aber für das Privatleben ist es einfach nur Gift. Und ich bin eine Junge erwachsene Frau die eigentlich sehr lebensfroh ist und sehr glücklich mit ihrem Leben ist. Ich kann mich über nichts beklagen aber Elvanse hat mich und meinen Charakter komplett verändert.
18.02.2017
Frau, 37
Allgemeine Zufriedenheit 5

Concerta (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
5
5
5
5
Ich bekam Ende September nach der Diagnose 18mg. Concerta hiöft mir vorallem sehr mich zu konzentrieren auf EINE Sache. Nicht 1000 versch.Gedankensprünge zu haben. Nun wollte ich vor 2 WO zusammen mit meiner Spezialistin erhöhen auf 36mg. Die ersten Std.habe ich nicht viel gemerkt und nach ca.4 std kam eine grosse Müdigkeit, so dass ich mich hätte hinlegen können...das gan... Lesen Sie mehrze dauerte bis ca.15h und um 6.30h hatte ich sie genommen. Die nächsten 3 Tage dasselbe...Deswegen bin ich wieder weg von 36mg und nehme jetzt wieder 18mg. Bei Bedarf kann ich mittags nochmals 18mg nehmen meinte meine Ärztin. Ich habe aber auch gelesen, dass weniger oft mehr ist bei Concerta. Und eine andere Ärztin sagte mich dass es etwa 2 Wochen dauern wird bis die Erhöhung seine effektive Wirkung zeigt. Das heisst, ich müsste eig.2 wochen wochen lang täglich 36mg nehmen und dann ein Fazit schliessen.
29.01.2017
Frau, 35
Allgemeine Zufriedenheit 4

Concerta (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
3
2
3
4
Hy Zusammen. Nehme nun Concerta 36mg Tbl. Morgens 2Tbl. Von 18mg seit bald 2Wochen. Nach 5Tagen wurde es erhöht, da ich sehr müde davon wurde und das der ganze Tag mehr oder weniger der Fall war d.h erst am Nachmittag sich die Wirkung kurz zeigte und dann nach 4 Std. Ich wider müde wurde und zwar so dass ich dann nach 19Uhr einschlief beim Tv gucken. Nun wirkt es besser s... Lesen Sie mehreit die Dosis erhöht wurde. Aber die Wirkung sackt oft ab, mit kurzen Hängern der Konzentration und der Leistung. Und ich werde dann auch wider gleich total komisch im Verhalten und zieh mich zurück wie zuvor, ohne Medilament. Kann mich dann aber wider bahnen und es geht weiter , wenn wider wirkt. Bin aber auch immer mal wider müde und dann auchwie abgestellt, z.b in der Pause wenn wir uns hin setzen, quatschen und Kaffe trinken.Das ist der eine Punkt und der andere ist, ich hab seit 4Tagen nun mit der Haut problem. Trocken trotz eincremen und vorallem Juckreitz so dass ich meist 1x am Tag dann etwas einnehmen muss, damits mir den Juckreitz nimmt und ich mich nicht dauernd kratzen muss. Kennt das auch Jemand?! Ev.werden sie ein anderes Medikament auswählen, wie mir om Gespräch zu vor bereits mitgeteild wurde, falls eben Nebenwirkungen in dem Mass auftreten. Ich werd Morgen mein Spezialist inf. Denn die kl. Packung reicht auch nur noch für 5 Tage.
13.11.2016
Mann, 28
Allgemeine Zufriedenheit 5

Strattera (Atomoxetin)
ADHS

Zufriedenheit über
5
4
4
4
Hallo Ihr Lieben =) Im Internet, gerade in Bezug von Medikamenten stösst man auf viele negative und unsachliche Meinungen. Dabei möchte ich meine Positive Wirkung des Medikamentes erwähnen. Am Anfang war es recht schwierig und die Wirkung kam erst nach einiger Zeit der einmahne. Das ich es durchgezogen habe und es mir enorm geholfen hat sind jedoch der wichtigste Bes... Lesen Sie mehrtandteil. Selber bin ich ruhiger, ausgeglichener und konzentrierter geworden. Auch ordentlicher und lieber (dies aus Sicht meines Schatzis / Freundin :) ) Viel Kraft und positive Einstellung verbessern die Heilung erst recht dazu. Alles Liebe Andrea
24.04.2016
Mann, 17
Allgemeine Zufriedenheit 5

Elvanse (dexamphetamin)
ADD

Zufriedenheit über
5
5
4
4
zuerst hatte ich 30mg Dosiert ich merkte aber dass dies zu schwach wirkt und mein Hausartz stellte die Dosierung auf 50mg. Er Informierte mich über die Nebenwirkungen und das man sonst noch änderst Dosieren könne. Bin sehr zufrieden damit.
24.04.2016
Mann, 17
Allgemeine Zufriedenheit 4

Concerta (Methylphenidat)
ADD

Zufriedenheit über
4
3
4
4
Ich habe ADS und nahm zuerst Ritalin, weil ich die Wirkungsart nicht ertrug darum bekam ich Concerta, für ca 2-3 Jahre danach erfuhr ich das Concerta bei einem HWI einen Faktor spielt. Darum nehme ich jetzt Elvanse. Durch das Concerta war mir auch ständig übel und konnte kein Frühstück mehr essen oder etwas anschauen was nicht so fein ist.
19.12.2015
Mann, 22
Allgemeine Zufriedenheit 5

Ritalin (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
5
3
5
5
Ich hatte ein extrem starkes und Bedürfnis ( fast schon den Zwang) mehrere Sachen gleichzeitig zu machen. Zum Beispiel konnte ich kein normales Gespräch mehr führen, weil ich immer mit den Fingern schnippsen musste, mit Stiften herum spielen musste, den Kopf immer hin und her drehte, das Gespräch abgebrochen habe und eigene zusammenhangslose Geprächsfetzen miteinbrachte od... Lesen Sie mehrer mit den Beinen zappelte. Wenn mich das Gesprächsthema nicht interessierete, wechselte ich irgendwann mal den Fokus auf etwas anderes. Ich brach beim reden meine Sätze vorzeitig ab, weil sie mir zu langweilig und als bereits verstanden erschienen. Durch Ritalin kann ich mich nun viel besser auf einfache Dinge wie ein Gespräch konzentrieren. Ich kann nun ruhig sitzen ohne andere zu stören und bin deshalb ein besserer Mitmensch, der kein Aussenseiter mehr ist und sogar Freundschafften gewonnen hat. Ich habe mein schulisches Interesse enorm gesteigert. Ich studiere nun und gehöre zu den Klassenbesten. Ich bin mir sicher ohne Ritalin hätte ich nichts auf die Reihe bekommen und würde mein Leben hassen. Es ist mir noch heute unmöglich ohne Ritalin einen guten und erfolgreichen Tag zu haben. Ich vergesse sonst einfach viel zu viele Sachen. Es hat mir sozusagen das Leben gerettet. Wenn ich in den Medien mitbekomme, dass Ritalin zu leichtfertig verschrieben wird, macht mich das wütend. Ich sehe heute hinter jedem Kind, welches Ritalin einnimmt einen Menschen der nicht mehr "dumm" ( leider von der Allgemeinheit so angesehen), nicht mehr einsam sein muss und wieder mehr Freizeit hat, weil er Sachen schneller und besser machen kann. Klar gibt es Kinder, welche Ritalin nicht bräuchten aber wenn es einmal ein bedürftiges Kind nicht bekommt, dann wurde sein Leben zerstört.
30.10.2015
Mann, 25
Allgemeine Zufriedenheit 5

Dexamfetamin (dexamfetamin)
ADHS

Zufriedenheit über
5
1
1
5
Seit Ihr nicht ganz dicht? Gibt solche Medikamente sogar 13 Jährigen?! Und fragt euch noch wiso Ihr dadurch schlafstörungen bekommt?! Nehmt euch doch mal ne Stunde Zeit und rechechiert über die Inhaltsstoffe eurer Medikamente! Dexamfetamin haha sollte man ja schon aus dem Namen raus hören. Amphetamine können starch abhängiga machen und zum tod führen. Es wird auch misasbra... Lesen Sie mehrucht um einige Nächte am Stück durch zu raven und ihr gibt das Kindern!
17.07.2015
Mann, 51
Allgemeine Zufriedenheit 4

Concerta (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
4
3
4
5
Meine Lebenspartnerin hat per Zufall von den Symptomen von ADHS gehört und mir empfohlen, eine Abklärung zu machen. Ich wurde vor etwas mehr als einem halben Jahr mit ADHS diagnostiziert und nehme seither Concerta (anfangs 18mg am Morgen, heute 27mg am Morgen und je nachdem 18mg am Mittag und 18mg am Abend). Hätte ich die Diagnose früher erhalten, hätte ich wohl manches in... Lesen Sie mehr meinem Leben anders gemacht und manche Beziehungen nicht zerstört. Ich gehe alle 1-2 Monate bei einer Psychiaterin zur Sprechstunde zusätzlich. Das Leben mit mir ist wohl immer noch schwierig, aber ich bin grundsätzlich ausgeglichener, kann mich besser konzentrieren bei der Arbeit und bin vor allem am Morgen "wacher". Wenn ich die Medi genommen habe, merke ich, dass ich belastbarer und toleranter bin als früher. Ich versuche, früher eingeschliffene Verhaltensmuster zu durchbrechen, was mir immer häufiger gelingt. Habe allerdings generell eine schwere Zeit heute und unterliege häufig Stimmungsschwankungen, was ich auf den sich im Tagesverlauf abnehmenden Wirkstoffpegel zurückführe - vor allem am Abend falle ich zurück in meine alten Muster: komme mir verlassen und ausgegrenzt/"anders" vor, reagiere gereizt bis wütend auf empfundene Zurücksetzung/Zurückweisung, kann depressiv werden bis zu Weinattacken. Deshalb nehme ich auch manchmal abends das Medi. Freunde nehmen mich ausgeglichener wahr - früher konnte ich sehr cholerisch werden, heute nur noch selten. Nebenwirkungen: Tic beim rechten Auge, der sofort aufhört, wenn ich Dosierung senke, manchmal Nervosität und Gefühl von Dizzyness und "Unrast", Gefühl von "warmem" Kopf wie bei Fieber - aber ohne wirklich Fieber zu haben - legt sich, wenn ich mehr trinke. Ich hatte früher schon einen leichten Schlaf und wegen Rückenbeschwerden häufig aufgewacht. Heute habe ich manchmal Einschlafstörungen. Appetit ist etwas zurückgegangen, was mir aber auch guttut derzeit; beobachte ich aber. Mässig Alkoholkonsum hat keine Auswirkungen, Konzentration im Strassenverkehr ist besser geworden. Habe aber das Gefühl, schlechter zu sehen und die Akkomodierung von Nah- auf Fernsicht sei schlechter - könnte aber auch mit der Altersweitsichtigkeit zu tun haben ;-). Ich war sehr skeptisch und bin beeindruckt von den Negativ-Berichten hier und deshalb vorsichtig mit dem Medi. Derzeit überwiegen aber die positiven Auswirkungen auf mein Leben.
31.03.2015
Mann, 17
Allgemeine Zufriedenheit 4

Concerta (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
4
3
4
5
Mit Concerta hatte ich keinen Appetit mehr, deshalb nehme ich jetzt Elvanse.
19.02.2015
Mann, 42
Allgemeine Zufriedenheit 4

Ritalin (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
4
4
4
5
Nach längerer Arbeitslosigkeit, Lustlosigkeit und Abschottung bin ich damals zu einem Experten gegangen, um meine Kindheitsdiagnose von POS neu aufzuschlüsseln. Schnell wurden mir Psychopharmakas ans Herz gelegt. Concerta rief starke Übelkeit, etc hervor, während Ritalin milder wirkte. Innerhalb weniger Wochen regelmässiger Einnahme hatte ich einen guten Job und mein Lebe... Lesen Sie mehrn veränderte sich schlagartig um 180Grad. Da ich trotz Drogenerfahrung Psychopharmakas aber skeptisch gegenüberstehe, habe ich es gedrosselt und ohne Probleme abgesetzt. 8 Jahre später finde ich mich in derselben Situation wieder, jedoch mit einem Burn-out im Gepäck. Spiele mit dem Gedanken es nochmals zu nehmen. Viel Glueck...aber bitte versucht Alternativen bei unter 18-jährigen, den es verändert das Verhalten (Versteinerung des Ausdrucks & Umgangs; eventuelle Gereiztheit beim Abklingen; klare abnormale, mentale Erschöpfung bis zum Nullpunkt; Schlaflosigkeit & Appetitlosigkeit wie bei allen Amphetamin-Derivaten). Stellt Eure Kinder nicht diesem starken Wechselstrom aus, der eindeutig für erfahrene, informierte Erwachsene schon ein Seiltanz ist!
19.07.2014
Frau, 19
Allgemeine Zufriedenheit 3

Concerta (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
3
4
5
4
Bei mir wurde bis zum jetziges Zeitpunkt 3x ADHS diagnostiziert. Erst bei der letzten und richtigen Abklärung (2 x 90 Minuten Test) vertraue ich der Diagnose. Vo ca. einem Monat bekam ich dann Concerta 18mg verschrieben. Nach einer Woche war der Kontrolltermin. Da ich mit 18mg noch kaum einen Unterschied feststellen konnte, nebst Appetitverlust, habe ich dann die doppel... Lesen Sie mehrte Dosis verschrieben bekommen. Nebenwirkungenen: Mydriasis (Pupillenerweiterung), starke Stimmungsschwankungen bis hin zu Suizidgedanken, Empathieverlust, Appetitverlust, Gewichtsreduktion, Starrblick, stechen im Brustbereich, das Gefühl nicht ich selbst zu sein. Eine Woche später war ich dann wieder beim Arzt. Entscheidung: ich nehme nun 27mg für einen Monat und komme dann noch einmal in eine Kontrolle. Falls ich wieder so starke Nebenwirkungen feststellen werde, dann setzte ich das Meid ab und versuche meine ADHS mit einer spezifischen Verhaltenstherapie in den Griff zu bekommen. Ich empfehle das Medikament auf keinen Fall weiter, speziell nicht an Kinder...
16.06.2014
Frau, 23
Allgemeine Zufriedenheit 3

Ritalin (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
5
2
2
5
Ich leide an ADHS und habe etwa 12 Jahre lang das Concerta 36mg (selber Wirkung wie Ritalin, eine Tablette am Morgen nehmen und hält ca. 12 Stunden!) und Ritalin 12mg (für wenn ich die Konzentrationsfähigkeit noch mehr erhöhen mussten, also zu dem Concerta musste ich dann noch ein Ritalin nehmen.) verschrieben bekommen. Meine Aufmerksamkeit wurde sehr erhöht durch das Med... Lesen Sie mehrikament. Ich konnte mich viel besser konzentrieren und ich flippte auch nicht mehr so schnell aus. Meine Schulzeit und auch meine Ausbildung sind mir durch dieses Medikament viel leichter gefallen was die Konzentrationsfähigkeit betrifft. Ohne das Medikament, hätte ich wahrscheinlich nicht so gute Noten erzielen können und hätte mehr Zeit zum Lernen investieren müssen. Jedoch wurde ich auch von Nebenwirkungen geplagt: 1. Appetitlosigkeit: Ich war etwa 11 Jahre alt, als ich mit dem Medikament angefangen habe, also ich war noch ein Kind. Ich war schon bereits sehr gross und bin viel gewachsen trotz dem Medikament. Jedoch konnte ich einfach nicht an Gewicht zulegen. Ich schoss in die Höhe und war erschreckend dünn, da ich einfach nicht zunehmen konnte. Deswegen wurde ich in der Schule gemobbt, was mich psychisch wahnsinnig belastet hat und auch noch heute Folgen davon trägt. Ausserdem denke ich, dass sich mein Körper wegen des Medikamentes nicht so entwickeln konnte, wie es eigentlich sein sollte. Meine Brüste sind sehr klein und wuchsen auch nicht mehr (kleines A-Körbchen und meine Mutter & Schwester haben um einiges mehr!) 2. Charakterveränderung während der Wirkung des Medikamentes: Wenn ich das Medikament eingenommen habe war ich nicht ich. Ich war wie ein anderer Mensch. Ich war natürlich voll konzentriert und gleichzeitig sehr langweilig (da ich mich nicht von den anderen ablenken liess). Ich war so fest auf das eine konzentriert dass ich beispielsweise nicht einmal mehr die Pausenglocke hörte. Meine Schulkolleginnen- und kollegen haben dies auch sehr schnell erkannt und fanden ist sei nicht mehr die selbe. Dies hat mir dann 1-2 Freunde gekostet. 3. Extreme Gewichtszunahme nach Absetzung des Medikamentes: Als ich dann mit meiner Ausbildung fertig war, habe ich das Medikament nach Absprache meines Arztes abgesetzt. Ein halbes Jahr später wog ich über 7 Kilo mehr als vorher. Ich finde nicht, dass ich mehr esse seit ich das Medikament nicht mehr nehme (obwohl ich ja Appetitlos war) ich denke eher dass ich durch das Medikament gar nie zunehmen konnte und jetzt habe ich mein Gewicht, welches ich auch hätte wenn ich nie das Medikament eingenommen hätte. 4. Wahnsinnige Müdigkeit: Wenn ich früher zu Zeiten als ich das Medikament noch eingenommen, mal an einem Tag eine Tablette vergessen habe, oder zum Beispiel am Wochenende wenn es nicht nötig war, keine Tablette genommen habe, dann war ich extrem müde obwohl ich genügend Schlaf hatte. Dies habe ich auch extrem bemerkt als ich das Medikament abgesetzt habe. Ich war Wochenlang wahnsinnig müde und erschöpft. Ich habe kein Eisenmangel, meine ganzen Blutwerte (auch die Schilddrüse) sind normal. Diese Müdigkeit ist wohl eine Nebenwirkung der Absetzung des Medikamentes. Dies ist ausserdem sehr gefährlich da man genau weiss, wenn man jetzt wieder eine Tablette nehmen würde, wäre die Müdigkeit wie weggeblasen und man hätte keine Beschwerden mehr. Dies führt sehr schnell zu einer Sucht und auch ich hatte damit zu kämpfen dass ich nicht wieder rückfällig geworden bim. Mein Fazit: Ich würde von Ritalin/Concerta sehr dringend abraten. Ich würde zuerst alles mögliche andere versuchen, um eine Lösung für ein Konzentrationsdefizit oder Ausraster zu finden. Meine Eltern sind mit mir nicht mehr klar gekommen und sahen keine andere Lösung mehr. Jedoch bereuen sie nun ihre Entscheidung, wenn ich ihnen diese ganzen Nachteile vorweise. Ich wünsche jedem mit ADHS ganz viel Kraft! Ich habe es nun geschafft mit ADHS ohne Medikamente umzugehen, dann wird es so manch anderer auch schaffen! :)
11.06.2014
Mann, 17
Allgemeine Zufriedenheit 4

Ritalin (Methylphenidat)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über
4
3
3
5
Ich hab Ritalin als Droge genommen & bin eigentlich zufrieden. Ich war wach & total bereit. Konnte danach zwar 30h nicht schlafen (ungelogen, hatte über den abend verteilt 81mg).
29.05.2013
Mann, 25
Allgemeine Zufriedenheit 4

Ritalin (Methylphenidat)
Manisch-depressiv

Zufriedenheit über
4
5
5
4
Ich nehme seit ein paar Wochen Ritalin. Ich habe mir das Medikament, gegen den Rat meines Arztes, selbst besorgt. Es wirkt sehr gut. Ich kann mich besser konzentrieren und fühle mich auch wesentlich besser.
16.05.2013
Frau, 9
Allgemeine Zufriedenheit 2

Methylphenidat (Methylphenidat)
ADD

Zufriedenheit über
3
1
2
4
Das Medikament wirkt nur sehr kurz. Nach etwa 3 bis 4 Stunden bekam ich immer starke Entzugserscheinungen. Es hatte einen starken Einfluss auf mein Leben und ich hatte regelmäßig Wutausbrüche…
16.05.2013
Frau, 20
Allgemeine Zufriedenheit 4

Vigil (Modafinil)
ADHS

Zufriedenheit über
3
3
4
5
Ich konnte meinen Kiefer kaum noch richtig entspannen und am Anfang war ich auch ziemlich nervös, schnell aggressiv und ich hatte Stimmungsschwankungen. Außerdem habe ich die Tabletten oft vergessen.
12.05.2013
Mann, 23
Allgemeine Zufriedenheit 2

Ritalin (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
2
3
3
2
Ritalin wirkt bei mir leider überhaupt nicht. Ich habe es oft mittags vergessen zu nehmen. Außerdem hatte ich kaum noch Appetit.
12.05.2013
Mann, 23
Allgemeine Zufriedenheit 2

Ritalin (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
2
3
3
2
Ritalin wirkt bei mir leider überhaupt nicht. Ich habe es oft mittags vergessen zu nehmen. Außerdem hatte ich kaum noch Appetit.
12.05.2013
Frau, 21
Allgemeine Zufriedenheit 3

Ritalin (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
3
3
3
4
Ich nehme das Medikament seit einem Monat, aber ich kann kaum eine Wirkung feststellen. Ich habe außerdem kaum Appetit. Mir ist oft schwindelig und ich habe Stimmungsschwankungen, bin depressiv, schnell gereizt und genervt. Ich muss auch oft zur Toilette.
23.04.2013
Mann, 33
Allgemeine Zufriedenheit 3

Concerta (Methylphenidat)
Depressionen

Zufriedenheit über
3
2
1
5
Ich habe ADHS und nehme seitdem ich 18 bin Concerta. Mittlerweile bin ich davon abhängig. Es ist mit oder ohne Concerta die Hölle. Ich kann nur vor dem Medikament warnen. Es macht abhängig, aggressiv und obsessiv. Ich bekam sogar Psychosen und Paranoia davon. Also Vorsicht!!!
22.04.2013
Mann, 55
Allgemeine Zufriedenheit 4

Methylphenidat (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
4
4
4
5
Schon nach der ersten Tablette habe ich mich wesentlich besser gefühlt. Eine Wunderpille! Bei mir wirkt das Medikament hervorragend. Ich kann wieder normal lesen und reden.
06.04.2013
Mann, 49
Allgemeine Zufriedenheit 4

Ritalin (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
4
3
4
3
Vor ein paar Wochen wurde bei mir ADHS festgestellt. Nach ein paar Tagen Ritalin wusste ich nicht was mir geschah… endlich Ruhe! Herrlich! Aber ich bekomme auch sehr starke Entzugserscheinungen davon. Ich bin außerdem Herzpatient und muss auch darauf achten. Ich bin zufrieden mit dem Medikament, aber ich denke, dass ich doch ein länger wirkendes Medikament will.
02.04.2013
Mann, 14
Allgemeine Zufriedenheit 2

Ritalin (Methylphenidat)
ADD

Zufriedenheit über
3
3
2
2
Ich habe mit Ritalin aufgehört, weil ich, wenn ich es ein paar Tage nicht genommen hatte, sehr unruhig und unkonzentriert wurde. Außerdem hatte ich dann Kopfschmerzen und Schlafschwierigkeiten. Mittlerweile nehme ich ein anderes Medikament und habe damit keine Probleme.
06.03.2013
Mann, 45
Allgemeine Zufriedenheit 1

Ritalin (Methylphenidat)
ADHS

Zufriedenheit über
1
3
3
2
Ich bekam erst mit 45 die Diagnose ADHS mit leichten autistischen Zügen. Am Anfang musste ich 3 x täglich 5 mg. Ritalin nehmen und in den ersten Tagen war ich noch nervöser wie normal. Aber dann hat das Medikament etwas geholfen. Aber die Wirkung der Tabletten war nicht ausreichend. Deshalb entstanden Momente mit Entzugserscheinungen.
04.02.2013
Mann, 43
Allgemeine Zufriedenheit 3

Strattera (Atomoxetin)
ADHS

Zufriedenheit über
3
3
4
4
Ich nehme das Medikament seit 3 Tagen, weil ich von Dexamfetamin und Ritalin zu viele Nebenwirkungen bekam. Jetzt ist mir auch leicht schwindelig und ich habe Sodbrennen. Außerdem schlafe ich schlechter. In 2 Wochen sollen die Nebenwirkungen verschwunden sein. Ich bin gespannt.




Kategorien mit den meisten Erfahrungsberichten

Empfängnis Verhütung - andere Mittel (670)
Depression - SSRI (581)
Cholesterin (427)
Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika (341)
Epilepsie (337)
Magen - Protonenpumpenhemmer (315)
Sucht (314)
Schmerz - Morphin-ähnliche (270)
ADHS - stimulierende Mittel (260)
Depression - andere Mittel (250)
Blutdruck - Beta-Blocker (239)
Schmerz (229)
Antibiotika - Penizilline (breit) (207)
Depression - Trizyklika (167)
Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika (164)
Allergie (157)
Schlafmittel / Beruhigungsmittel (145)
Immunsystem - Immunsuppressiva (142)
Migräne (139)
Angst (138)