Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

kategorie

Depression - SSRI


 

Übersicht über Erfahrungen mit Medikamenten innerhalb der Kategorie


Die neuesten Erfahrungsberichte in dieser Kategorie: Depression - SSRI

08.09.2019
Mann, 32
Allgemeine Zufriedenheit 5

Brintellix (vortioxetin)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Nehme Brintelix nun seit rund 10 Monate, anfangs für 1 Woche 5mg, dann erhöht auf 10mg. Verspürte v.a. in den ersten Tagen wie sich meine Stimmung und allg. Verfassung besserte. Da nehme ich die Überlkeit ca 30min nach Einnahme gern in Kauf, sowie wie auch häufigere Kopfschmerzen... Nun im 11 Monat riet mir mein Psychiater zu einer Erhöhung 20mg. Verspüre am Tag 2 deutlic... Lesen Sie mehrh wieder vermehrt die beschriebene NW. Dazu kommt zusätzlich ein schlechter Schlaf...
25.07.2019
Mann, 63
Allgemeine Zufriedenheit 4

Escitalopram (Escitalopram)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Nach dem Tod meines 35-jährigen Sohnes hätte ich es ohne das Medikament nicht geschafft. Es beruhigt mich, nimmt mir den Kloss im Hals und ich weine weniger. Ich schaffe den Alltag und meine Arbeit.
15.06.2019
Mann, 47
Allgemeine Zufriedenheit 5

Sertralin (Sertralin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Sertralin ist von meiner Erfahrung her, wenn es um Angst und Panikataken sowie Depressionen geht, das beste Medikament. Auch die Nebenwirkungen sind gering. Am Anfang der Einnahme kann man nicht oder schlecht schlafen. Auch beim Auto fahren am Anfang ist Vorsicht geboten. Tunnelblick wie mit Alkohol. Die Symptome dauern ca.2-3 Tage.
07.05.2019
Mann, 54
Allgemeine Zufriedenheit 4

Fluctin (Fluoxetin)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich hatte Angst ein Depressiva ein zu nehmen den Leute erzählen viel mist und machen zusätzlich noch Angst. Am Anfang dachte ich das bringt ja keine Wirkung so nach und nach merkte ich nach 1 - 2 Monaten eine Veränderung meiner Situation. Ich wurde aktiver und wenn ich für meine Meinung einstand, was mich immer an den Anschlag brachte und danach brauchte ich drei vier Tage... Lesen Sie mehr wieder einiger Massen ins Lot zu kommen blieb aus. Ich wurde Zufriedener und bekam wieder etwas Sicherheit und verlorenes Leben zurück. Ich kann dieses Medikament nur empfehlen. Trotz Fluctine habe ich immer für Akutanfälle in einer kleinen Dose 1 - 3 Temesta 1mg dabei.
21.02.2019
Frau, 41
Allgemeine Zufriedenheit 5

Citalopram (Citalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Dieses Medikament hilft mir sehr gut gegen die Depression und die Angstzustände. Zu Beginn der Behandlung schwitzt man vermehrt und man leidet unter Mundtrockenheit. Diese Nebenwirkungen lassen nach ca. 2 Wochen wieder nach. Ich bin ausgeglichen und kann wieder mit Freuden am Leben teilnehmen. Einzige Nebenwirkung bei mir sind sexuelle Probleme, aber da kann ich damit lebe... Lesen Sie mehrn, wenn ich dafür wieder den Alltag bewältigen kann. Nach dem nicht so erfolgreichen Wechsel zu Brintellix bin ich wieder bei Seropram/Citalopram gelandet. Für mich persönlich das bestverträglichste und wirksamste Medikament für mittelschwere Depressionen und Angstzustände. Ich nehme das Medikament (nebst den vorgängig erwähnten Unterbrüchen) nun schon seit 15 Jahren, auch während den beiden Schwangeschaften mit anschliessender Stillzeit. Meinen Kindern hat es nicht geschadet, auch wenn neuere Studien von einem Gebrauch während der Stillzeit abraten. Aber ich reagiere auf Wechsel des Medikaments sehr empfindlich und mit einer erneuten depressiven Phase. Die Absetzsymptomatik ist allerdings recht unangenehm und äusserte sich bei mir durch Stromschlagähnliche Nervenschmerzen und Zittern. Das geht aber vorbei.
21.02.2019
Frau, 41
Allgemeine Zufriedenheit 1

Brintellix (vortioxetin)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Aufgrund sexueller Dysfunktion als Nebenwirkung von Seropram (Citalopram) schlug meine Psychologin den Wechsel auf Brintellix vor, weil diese Nebenwirkung dort nicht vorkommen sollte. Seropram über 2 Wochen ausgeschlichen, Brintellix mit niedrigster empfohlener Dosis angefangen. 30 Minuten nach Einnahme der Tablette stärkste Magenschmerzen und Übelkeit, dies auch noch 4 ... Lesen Sie mehrWochen nach Beginn. Ich konnte gar nie auf die notwendige Dosis erhöhen, da die Nebenwirkungen so massiv waren. Dementsprechend ging es psychisch wieder bergab und ich rutschte wieder in eine Depression. Meine Therapeutin und ich entschieden uns dann zum Abbruch der Einnahme von Brintellix. Ich wechselte zurück auf 20mg Seropram und fühle mich wieder wie neu geboren! Ich lebe lieber mit der Einschränkung im Liebesleben anstelle dieser dauernden starken Magenschmerzen und Übelkeit. Bei manchen Leuten mag Brintellix wirken und gut verträglich sein, bei mir wars der Horror. Es leben die guten alten SSRI!
15.02.2019
Mann, 21
Allgemeine Zufriedenheit 4

Paroxetin (Paroxetin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nheme das Medikament jetzt seit ein paar Tagen. Ich leide seit 2013 an einer Panick und Sozialen Phobie. Das hat mich vor Jahren mal zu Cipralex geführt, welches ich aber abgesezt hatte da ich es für nicht mehr nötig hielt. Jetzt kam ich aber seit Wochen nur mit extremem Karaftakt aus dem Bett, so dachte ich wird es vorallem Zeit für ein Medi gegen meine wieder star... Lesen Sie mehrk gewordenen Depressionen. Schon am nächsten tag war ich wieder aktiv. Ausserdem macht mich dieses Medikament nicht wie andere nervös und fördert meine innereruhe in angst situationen. Ich habe aber zwischendurch regelrechte bewusstseoins ausfälle wo ich eine art derealisation habe mit stimmhaluzinationen. diese sind aber bis jetzt erst 2 mal aufgetreten und waren nach wenigen minuten wieder weg. mir hilft das meidkament bis jetzt sehr gut, ich hoffe das bleibt auch so.
12.12.2018
Frau, 52
Allgemeine Zufriedenheit 5

Paroxetin (Paroxetin)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich habe mit diesem Medikament nur gute Erfahrungen gemacht. Bei Beginn der Therapie muss man ca. zwei Wochen die anfänglichen Nebenwirkungen aushalten, die bei mir aber bald abflachten. Danach stellte sich bei mir schnell ein Gefühl des „IchbinwiederdieAlte“ ein. Gewichtszunahme konnte ich kaum erkennen und wenn, dann aus anderen süssen Gründen. Leider konnte ich das Medi... Lesen Sie mehr bis jetzt nicht absetzen, da sich dies eher schwierig gestaltet. Bisher drei Absetzungsversuche gingen schief, da ich sehr unangenehme Nebenwirkungen und wieder depressive Stimmungen erlebte. Nun werde ich das Medi mein Leben lang nehmen und finde mich gut damit ab. Hauptsache es geht mir gut und ich schleiche nicht trübsinnig, lustlos, weinerlich und von Selbstzweifeln geplagt durch den Tag.
07.10.2018
Frau, 55
Allgemeine Zufriedenheit 1

Paroxetin (Paroxetin)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Die Nebenwirkungen waren weitaus schlimmer, als die positive Wirkung. Würde bei PTBS nie wieder Medikamente nehmen.
20.09.2018
Frau, 19
Allgemeine Zufriedenheit 5

Escitalopram (Escitalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme dieses Medikament jetzt seit über einem Jahr gegen Depressionen und denke, dass es gut wirkt. Natürlich kann ich nicht sicher sagen, ob es nur an den Tabletten liegt oder ob es mir auch ohne sie besser gehen würde, allerdings habe ich mich einmal nicht rechtzeitig um ein neues Rezept gekümmert und musste deshalb ein paar Tage ohne Tabletten auskommen, danach ging... Lesen Sie mehr es mir sofort schlechter. In der ersten Einnahmewoche war mir oft übel, ansonsten sind mir keine Nebenwirkungen aufgefallen.
23.08.2018
Mann, 43
Allgemeine Zufriedenheit 1

Cipralex (Escitalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich leide seit längerer Zeit an (soziophobie) Angst unter Menschen,Panik Attacken,Scham,und Schuldgefühle. Bisher habe ich meine Ängste mit benzodiazepine behandelt mit mehr oder weniger kleinen Mengen Rivotril 0‘5mg 2x pt. Ua Xanax oder Temesta Da ich bei der Einnahme von Valium und Seresta sehr unangenehm fühle zb. Brennen unter der Haut Unwohlsein schwitzen Angst... Lesen Sie mehr.
07.06.2018
Frau, 25
Allgemeine Zufriedenheit 5

Citalopram (Citalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich habe Citalopram verschrieben bekommen, weil ich in einer extrem depressiven Phase steckte. Ich habe nur noch geweint und bin selber nicht mehr daraus heraus gekommen. Citalopram hat mir sehr geholfen: Die ersten beiden Wochen merkte ich noch nichts, ich hatte einen sehr trockenen Gaumen und war extrem müde. Aber nach diesen zwei Wochen ging es steil bergauf - ich war w... Lesen Sie mehrieder viel ausgeglichener und hatte die Freude am Leben zurück. Ich habe das Medikament dann, nachdem ich mich vom beziehungstechnischen Ballast befreit hatte, von heute auf morgen abgesetzt - und es ging wunderbar. Ich hatte danach etwa eine Woche Einschlafschwierigkeiten, aber ansonsten kein Problem. Ich würde Citalopram jedem empfehlen, der in einem seelischen Ausnahmezustand steckt. Auch ich war zu Beginn wirklich skeptisch, aber ich bin unglaublich froh, mich nicht länger selbst gequält zu haben!
18.03.2018
Mann, 49
Allgemeine Zufriedenheit 4

Citalopram (Citalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme Citalopram 20 mg (1. Woche 10 mg) seit 2 Wochen zum 2. Mal, das 1. Mal für ca. 6 Monate während einer depressiven Episode 2009. Die Wirksamkeit setzte beide Male nach 1 bis 2 Wochen spürbar ein. Anfängliche Müdigkeit (Gefühl einer "gedämpften" Gehirnaktivität) gab sich nach kurzer Zeit innerhalb der ersten 2 Wochen. Ich habe diese "Müdigkeit" als wohltuend empfun... Lesen Sie mehrden. Panikattacken und übertriebenes Grübeln blieben seitdem aus. Die einzige unangenehme Nebenwirkung (stark verzögerter oder ausbleibender Orgasmus) blieb fast die gesamte Zeit, nach einigen Monaten leichte Verbesserung. Dies hat sich ganz gegeben gleichzeitig mit dem Ausschleichen und Beenden der Medikation. Dieses Mal bin ich mitten drin und leide schon deutlich daran. Ich hoffe, es wird wie letztes Mal mit der Zeit besser. Evtl. reduziere ich auf 10 mg, was letztes Mal die Nebenwirkung deutlich reduzierte, ohne die Wirkung deutlich zu mindern. Insgesamt gute Erfahrungen bzgl. der Wirkung bei Depression, aber zeitweise Nebenwirkung, die ich wegen der guten Wirksamkeit in Kauf nehme.
05.03.2018
Frau, 21
Allgemeine Zufriedenheit 4

Cipralex (Escitalopram)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme das Medikament nach einer Angststörung die ich auf Grund einer Vergewaltigung entwickelt habe. In der Uni habe ich zwar Mühe, nicht einzuschlafen, aber ich fühle mich viel wohler und angstfreier. Die Angst kommt nun nur noch ganz selten, dafür konzentriert. Ich würde meine Erfahrung als gut beschreiben.
19.02.2018
Frau, 19
Allgemeine Zufriedenheit 5

Sertralin (Sertralin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Meine Therapeutin hat mir immer wieder angeboten, bzw. empfohlen das Medikament zu nehmen, was ich mehrmals abgelehnt habe. Dann kam ich jedoch in eine sehr schwierige Phase. Ich hatte unreale Ängste, in die ich mich reinsteigerte und die in Panik endeten. Ich hatte das Gefühl, verrückt zu werden und konnte an nichts anderes mehr denken, als an diese Angst, sodass ich kaum... Lesen Sie mehr mehr im Stande war, für die Schule zu lernen. Ab diesem Punkt habe ich mich dann doch entschieden, Sertralin einzunehmen. Ich habe mit 25 mg am Tag begonnen und habe bereits nach den ersten zwei Tagen eine deutliche Verbesserung gespürt. Ich steigerte mich nicht mehr in meine Ängste rein und konnte mich wieder entspannen. Nach zwei, drei Wochen habe ich die Dosis auf 50 mg erhöht, weil die Ängste wieder mehr zum Vorschein kamen. Danach ging es wieder gut. Vor einem oder zwei Monaten habe ich die Dosis auf Empfehlung meiner Therapeutin auf 75 mg erhöht, da zu meinen Ängsten eine Depression mit viel Antriebslosigkeit und Perspektivenlosikeit dazu kam. Durch die Erhöhung sollte mein Antrieb gesteigert werden, was nur mässig geklappt hat.
04.02.2018
Mann, 33
Allgemeine Zufriedenheit 3

Escitalopram (Escitalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
Neme es seit 3 Monate , am anfang bis 2 Monate war es sehr gut aber leider taucht meine depresion langsam wieder auf.
30.12.2017
Mann, 57
Allgemeine Zufriedenheit 4

Brintellix (vortioxetin)
Burnout-Syndrom

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Meine kognitiven Fähigkeiten waren am Ende. Dank Brintellix kam ich aus dem "Loch" raus und konnte mir langsam die alltäglichen Sachen wieder merken. Durch die Nebenwirkungen musste ich durch, waren zum Glück nicht so heftig. Es macht glücklicherweise auch nicht abhängig und man kann es gut steuern. Nicht zu früh absetzen.
06.12.2017
Mann, 35
Allgemeine Zufriedenheit 2

Paroxetin (Paroxetin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Durchfall
06.11.2017
Frau, 26
Allgemeine Zufriedenheit 3

Brintellix (vortioxetin)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 1
Ich habe 5mg Brintellix immer am morgen genommen. Es ging mir nach kurzer Zeit schon sehr viel besser. Aber die Nebenwirkungen waren für mich viel zu extrem. Die erste Woche hatte ich eine starke Übelkeit. Musste mich fast jeden Tag übergeben. Der Juckreiz hat mich in den Wahsinn getrieben. Auch noch nach der zweiten Woche. Es war nicht mehr auszuhalten. Aber die Wirkung w... Lesen Sie mehrar genial. Ich hatte wieder Lust etwas zu machen. Basteln, haushalten etc. Ich war ausgeglichener und aufgestellter. Habe es aber abgesetzt wegen den Nebenwirkungen.
23.10.2017
Frau, 25
Allgemeine Zufriedenheit 4

Zoloft (Sertralin)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich nehme das Medikament nun 3 Monate und ich weiss nicht, wann ich mich zuletzt so gut gefühlt habe. Das Medikament hilft mir klarer zu denken und schenkt mir wieder Antrieb. ich mache mir nicht mehr über alles so endlos viele Gedanken und spühre eine angenehme Gelassenheit und positive Grundstimmung in mir. Ich weiss nicht was Zoloft genau macht, aber es fühlt sich sehr ... Lesen Sie mehrgut an:)
29.09.2017
Frau, 43
Allgemeine Zufriedenheit 4

Zoloft (Sertralin)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 3
Ich leide unter mittelschwehren Depresionen, Angststõhrung und Persöhnlichkeitstõhrung.
23.08.2017
Mann, 44
Allgemeine Zufriedenheit 4

Sertralin (Sertralin)
Burnout-Syndrom

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5

15.06.2017
Frau, 17
Allgemeine Zufriedenheit 3

Sertralin (Sertralin)
Zwangsstörung

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich habe Sertralin seit Ende Februar bis jetzt genommen. Die ersten vier Tage hatte ich starke Übelkeit als Nebenwirkung -> Dosierung 25mg Nach vier Tagen spürte ich nichts mehr von der Übelkeit. Ich habe teilweise stark geschwitzt. Das tat ich davor schon, jedoch weiss ich nicht ob es noch stärker wurde durch das Medikament. Anfangs nahm ich 25mg. Irgendwann 50mg... Lesen Sie mehr, dann 100mg (50mg am Morgen, 50mg am Abend). Da ich nie eine Besserung bzw. einen Unterschied bemerkte habe ich auf 150mg aufdosiert (In Absprache mit meiner Psychiaterin). Nach einiger Zeit begann ich ein Neuroleptikum zu nehmen (Olanzapin) und setzte das Sertralin langsam ab. Leider hat das alles gar nichts gebracht und heute wurde beides gestoppt. Ich werde es mit Fluoxetin versuchen.
07.06.2017
Mann, 26
Allgemeine Zufriedenheit 5

Sertralin (Sertralin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Nach 4 Wochen Beginn der allgemeinen Zufriedenheit und Heiterkeit. Bisher keine Interaktionen mit anderen Medikamenten.
15.03.2017
Frau, 40
Allgemeine Zufriedenheit 1

Escitalopram (Escitalopram)
Depressionen

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4

25.02.2017
Frau, 58
Allgemeine Zufriedenheit 5

Escitalopram (Escitalopram)
Nicht in der Liste

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
nachdem Venlafaxin ausgeschlichen wurde, habe ich nach 2 Monaten aufgegeben! Es geht leider nicht ohne Medikamente. Ich war ein umgangsmässig und nervliches Frack. Neubeginn mit Escitalopram: positive Wirkung fast sofort mit 10mg eine Woche, dann 20mg! Bin nun wieder "normal" mit meiner Umwelt! Nebenwirkungen KEINE!
23.02.2017
Frau, 60
Allgemeine Zufriedenheit 1

Brintellix (vortioxetin)
Angst / Panik

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 4
ich hatte gleichgewichtstörungen, jucken,panik,suizidgedanken, stand völlig neben mir. dachte ich werde verückt vor angt unf panik. ich mus dazu sagen ich bi ziemlich medikamenten emplindlich ? farimauch nir 1mg angfangen und dann erhöt auf 2mg. da fing alles an.es war schrecklich.
14.02.2017
Frau, 30
Allgemeine Zufriedenheit 3

Cipralex (Escitalopram)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich bin 30 Jahre alt und seit ca. 15 Jahren depressiv. Verschiedene Antidepressivum ausprobiert, EKT (Elektrokrampftherapie im Gespräch). Angefangen mit Tropfen (einschleichend) da nach OP plötzlich, vorübergehende, allergische Reaktion auf sämtliche Medikamente. Über drei Jahre lang mehr oder weniger gute Wirkung. Es erscheint mir so als dass mein Körper sich an di... Lesen Sie mehre Medikationen gewöhnt hat- auch diese hohe Dosierung half nicht mehr ausreichend oder meine Depression nahm zu- schwierig zu sagen.. deshalb erneut ein Wechsel. Nebenwirkungen hatte ich nie. Doch ich denke es ist ein gutes Medikament gegen Depressionen welches ich guten Gewissens empfehlen kann.
14.02.2017
Frau, 30
Allgemeine Zufriedenheit 3

Brintellix (vortioxetin)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich bin 30 Jahre alt und seit ca. 15 Jahren depressiv. Verschiedene Antidepressivum ausprobiert, EKT (Elektrokrampftherapie im Gespräch). Angefangen mit 5mg/Tag. Nach ca. 1 Woche deutliche Besserung der Stimmung, ich war so aktiv wie schon seit langem nicht- das ist Leben! Abgesehen von der starken Übelkeit am Morgen nach der Einnahme (Tipp: nach dem Frühstück/Nahrungs... Lesen Sie mehreinnahme einnehmen - jedoch wie bei allen AD's so früh wie möglich am Morgen). Aber das war ich bereit in Kauf zu nehmen für weniger Depressionen... Danach langanhaltenende Suizidgedanken, tagelang inklusive mehrerer Notfallsitzungen bei Psychiaterin. Da ich dies das erste Mal so hatte kann ich dies nicht einordnen oder bewerten... Also erhöhte ich in 5er Schritten bis nun 20mg. Übelkeit und Suizidgedanken kamen mit der Erhöhung und gingen nach der "Angewöhnungsphase" vorbei. Das anfängliche Hoch kam nicht mehr, aber es geht mir insgesamt besser. Ev. erhöhe ich die Dosis (natürlich in Absprache) nochmals um noch einen besseren Erfolg zu erzielen. Das Leben erscheint mir mit Medikamament etwas Lebenswürdiger... Summa Summarum für mich als verzweifelte Depressive trotz erschwerten Weg durch Nebenwirkungen ein gutes Medikament das sich lohnt auszuprobieren. Aber unbedingt engmaschig zu begleiten wenn suizidale Gedanken auftreten.
22.01.2017
Frau, 46
Allgemeine Zufriedenheit 5

Brintellix (vortioxetin)
Depression

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hatte für fast ein Jahr eine schwere reaktive Depression mit insomnia, Traurigkeit, Lethargie, Traurigkeit und immer wiederkehrende Suizidgedanken. Ich weigerte lang ein AD zu nehmen trotz Empfehlung von Psychologin. Als ich kaum noch funktionierte, entschied ich doch brintellix zu versuchen. Die ersten 4 Tage war ich extreme müde und schlief fast 18 Stund pro Tag. Dann fi... Lesen Sie mehrng sich langsam meine Stimmung zu heben. Die grübelnde Gedanken liessen nach, ich bekam Antrieb und hätte Interesse am Leben wieder. Wurde wieder kreativ und fühlte mich glücklich trotz bestehender schwierige Situation. Habe sonst keine NW. Die Suizidgedanken sind weg. Habe in 3 Wochen 3 Kg abgenommen, vermutlich durch mehr Bewegung. Habe im Moment die Dosis bei 5 mg belassen, da es mir soviel besser geht. Bin rundum zufrieden und habe das Gefühl dass ich trotz sehr schlimme Krankheit von meinem Ehemann das Leben meistern kann.

Kategorien mit den meisten Erfahrungsberichten

Empfängnis Verhütung - andere Mittel (684)
Depression - SSRI (598)
Cholesterin (430)
Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika (351)
Epilepsie (345)
Sucht (324)
Magen - Protonenpumpenhemmer (315)
ADHS - stimulierende Mittel (273)
Schmerz - Morphin-ähnliche (272)
Depression - andere Mittel (262)
Blutdruck - Beta-Blocker (239)
Schmerz (233)
Antibiotika - Penizilline (breit) (210)
Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika (169)
Depression - Trizyklika (167)
Allergie (161)
Schlafmittel / Beruhigungsmittel (149)
Immunsystem - Immunsuppressiva (145)
Migräne (141)
Angst (139)

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.