Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Medikamente

Erfahrungsberichte lesen

54
Erfahrungen

Keppra

Levetiracetam

erfahrungsbericht schreiben

ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEIT

Allgemeine Zufriedenheit

WIRKSAMKEIT

Wirksamkeit
unwirksamsehr wirksam

ANZAHL NEBENWIRKUNGEN

Anzahl Nebenwirkungen
keinesehr viele

ERFAHRUNGEN NACH KRANKHEIT FILTERN

Epilepsie (45 Erfahrungen)

DNA-EINFLUSS

DNA-Einfluss
JA
genetischer Einfluss bekannt

Da wir alle über unsere eigenen Gene verfügen, unterscheiden sich unsere Körper auch in der Art und Weise, wie wir auf Medikamente reagieren.

ALTER + GESCHLECHT

ALTER + GESCHLECHT

VERGLEICHEN

Lyrica (119 Erfahrungen)
Topamax (27 Erfahrungen)
Rivotril (26 Erfahrungen)
Ergenyl (22 Erfahrungen)
Lamictal (17 Erfahrungen)
Alle anzeigen...
05.10.2011
Frau, 37
Allgemeine Zufriedenheit 2

Keppra (Levetiracetam)
Epilepsie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich nahm dieses Medikament wegen meiner selten vorkommenden Epilepsie. Eine Nebenwirkung war, dass mein Kurzzeitgedächtnis komplett verschwunden war. Dadurch hätte ich, ohne es zu merken, fast mein Haus abgebrannt. Ich habe damit aufhört, denn ich finde das Medikament sehr gefährlich. Es hat sowieso nicht gegen meine Epilepsie geholfen.
13.09.2011
Frau, 18
Allgemeine Zufriedenheit 3

Keppra (Levetiracetam)
Epilepsie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Meine Tochter ist 18 und hat seit sie 3 ist Diabetes. Seit kurzem hat sie auch Epilepsie und seit dem nimmt sie Keppra. Wer hat Erfahrungen mit Diabetes in Kombination mit Epilepsie???
16.03.2011
Frau, 46
Allgemeine Zufriedenheit 4

Keppra (Levetiracetam)
Epilepsie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Am Anfang war ich auch sehr müde und konnte ständig schlafen. Außerdem war ich wie betrunken. Nach ein paar Wochen waren die Nebenwirkungen aber verschwunden und jetzt fühle ich mich sehr gut mit Keppra. Ich nehme dieses Medikament seit einem halben Jahr. Nach 2 Monaten wurde die Dosis auf 2 x 1000 erhöht. Da bekam ich wieder die gleichen Nebenwirkungen und die sind mittle... Lesen Sie mehrrweile auch wieder verschwunden.
15.03.2011
Frau, 42
Allgemeine Zufriedenheit 1

Keppra (Levetiracetam)
Epilepsie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich hatte keine Wahl. Ich kam wegen meinen ständigen Anfällen nach starken Schlafstörungen, ins Krankenhaus und wurde sofort mit Medikamenten vollgestopft. Obwohl ich normalerweise nichts nehme. Rutine Behandlung! Seit dieser Zeit habe ich ständig Anfälle. Ich nehme Frisium und Keppra. Die Dosis wird immer nur höher und von meinem Neurologen höre ich nichts mehr. Nebenwirk... Lesen Sie mehrungen sind, Müdigkeit, Übelkeit, Schwindelgefühl, schielen, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Gedächtnisverlust, trockener Mund. Nicht sehr witzig!
02.02.2011
Frau, 25
Allgemeine Zufriedenheit 3

Keppra (Levetiracetam)

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich hatte mit 7 eine Gehirnblutung und vor ein paar Wochen einen schweren Anfall. Deshalb musste ich eine Woche im Krankenhaus liegen. Jetzt nehme ich Kepra und es geht mir eigentlich ganz gut. Ich bin nur sehr müde und habe nachts komische Alpträume. Außerdem sehe ich am Ende des Tages verschwommen.
14.01.2011
Frau, 33
Allgemeine Zufriedenheit 5

Keppra (Levetiracetam)
Epilepsie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
Mit 16 wurde bei mir Epilepsie diagnostiziert. Bis zu meinem 30. Habe ich Depakine Chrono genommen. Auf Anraten meines Neurologe bin ich zu Keppra gewechselt. Habe 10 Kilo abgenommen. Hatte also mit Depakine zugenommen. Ich bin sehr zufrieden mit Keppra. Keine Nebenwirkungen, aber das dachte ich auch von Depakine. Leider muss ich 2 x täglich an das Medikament denken. Das ... Lesen Sie mehrwar der Vorteil von der time release Variante von Depakine.
09.11.2010
Frau
Allgemeine Zufriedenheit 5

Keppra (Levetiracetam)
Epilepsie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich bin sehr zufrieden mit Keppra. Ich hab fast keine Anfälle mehr (in der Nacht). Ich bin konzentrierter und fitter und darüber bin ich sehr froh. Früher habe ich Tegretol genommen, aber das hat mir nicht so gut geholfen.
06.10.2010
Frau
Allgemeine Zufriedenheit 3

Keppra (Levetiracetam)
Gutartiger Gehirntumore

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Weil ich schon dreimal am Gehirn operiert wurde, wegen gutartiger Tumore, muss ich jetzt vorbeugend Keppra nehmen. 2 x 500 mg. für 3 oder 4 Monate. Wie ich zugenommen habe und weil mir schwindelig war (kann aber auch von der Operation kommen) hab ich das Mittel selbst schneller abgebaut. Jetzt bin ich 5 Kilo schwerer. In 15 Monaten musste ich das Medikament 3 x nehmen, als... Lesen Sie mehro ich nehme es nicht für Epilepsie
12.09.2010
Frau
Allgemeine Zufriedenheit 5

Keppra (Levetiracetam)
Epilepsie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Meine Mutter hatte schon 4 epileptische Anfälle, in Surinam und in Holland. Jetzt ist sie wieder in Surinam im Krankenhaus und die Ärzte können das Medikament Keppra dort im Krankenhaus nicht bekommen. (Red; Meinung ist gekürzt).
06.09.2010
Frau
Allgemeine Zufriedenheit 1

Keppra (Levetiracetam)
Epilepsie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 4
Meine achtzehnjährige Tochter bekam dieses Medikament verschrieben, weil Lamictal alleine nicht gut genug gewirkt hat. Schon schnell wurden die Anfälle weniger, aber sie wurde fürchterlich depressiv, obwohl das gar nicht zu ihr passt. Sie hat sofort aufgehört Lamictal zu nehmen und ich habe den Neurologen informiert Das Mittel war schlimmer wie das Übel. Jetzt ist die Dosi... Lesen Sie mehrs Lamictal erhöht.
24.11.2009
Frau
Allgemeine Zufriedenheit 3

Keppra (Levetiracetam)
Epilepsie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
vom Keppra habe ich Psychosen bekommen.
23.08.2009
Frau
Allgemeine Zufriedenheit 2

Keppra (Levetiracetam)
Kavernom

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hatte noch nie einen epileptischen Anfall gehabt bis zum 17.8.2009 damals habe ich eine Blutung erlitten durch eine seltene Abweichung ein kavernöses Angiom. Keppra wurde mir täglich per Infusion verabreicht und jetzt oral. Symptome: unglaublich schläfrig., übertrieben ermüdetes Gefühl und Gleichgewichtsverlust. Die Operation zur Entfernung des Angioms ist für den 17.9. ge... Lesen Sie mehrplant wahrscheinlich werde ich Keppra weiterhin nehmen müssen um Anfälle zu verhüten.
30.06.2009
Frau
Allgemeine Zufriedenheit 5

Keppra (Levetiracetam)
Epilepsie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich finde Keppra super. Ich habe schon sehr viele andere Medikamente gegen Epilepsie eingenommen.. nichts hat geholfen.. Super Medikament!!! Hilft!!!
16.04.2009
Frau
Allgemeine Zufriedenheit 5

Keppra (Levetiracetam)

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Anfallsleiden
25.03.2009
Frau
Allgemeine Zufriedenheit 4

Keppra (Levetiracetam)
Epilepsie

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich benutze diese Medizin zusammen mit Lamictal und Trileptal und Frisium nachdem ich vor 12 Jahren eine Gehirnentzündung gehabt und das davon zurückbehalten habe. ich bin froh, dass es dieses Medikament gibt denn dadurch habe ich weniger Anfälle erlebt, für mich also viel besser.
08.01.2015
Mann, 39
Allgemeine Zufriedenheit 5

Keppra (Levetiracetam)
Gehirntumor

Zufriedenheit über

Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich nehme seit rund 1.5 Jahren täglich 2g Keppra und hatte seit diesem Zeitpunkt nie mehr einen epileptischen Krampf. Ich kann keine Nebenwirkungen feststellen - eine allenfalls leicht erhöhte Müdigkeit könnte mit der Einnahme in Zusammenhang stehen, ist aber nicht weiter einschränkend. Ich bin mit dem Medikament rundum zufrieden.

Medikamente mit den meisten Erfahrungen

Mirena (518) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Simvastatin (224) - Cholesterin
Champix (222) - Sucht
Omeprazol (181) - Magen - Protonenpumpenhemmer
Paroxetin (143) - Depression - SSRI
Tramadol (123) - Schmerz - Morphin-ähnliche
Lyrica (119) - Epilepsie
Amoxiclav (= Amoxicillin + Clavulan) (102) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Citalopram (101) - Depression - SSRI
Amoxicillin (94) - Antibiotika - Penizilline (breit)
Sertralin (93) - Depression - SSRI
Seroquel (89) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Metoprolol (84) - Blutdruck - Beta-Blocker
Concerta (81) - ADHS - stimulierende Mittel
Amitriptylin (80) - Depression - Trizyklika
Metformin (77) - Diabetes (Zuckerkrankheit) - orale Antidiabetika
Ritalin (77) - ADHS - stimulierende Mittel
Venlafaxin (74) - Depression - andere Mittel
Nitrofurantoin (72) - Antibiotika - Harnwegsinfektion
Wellbutrin (71) - Sucht
Sortis (68) - Cholesterin
Nuvaring (63) - Empfängnis Verhütung - andere Mittel
Seroxat (62) - Depression - SSRI
Mirtazapin (61) - Depression - andere Mittel
Diclofenac (59) - Schmerz
Cymbalta (57) - Depression - andere Mittel
Abilify (56) - Psychose / Schizophrenie - Antipsychotika
Keppra (54) - Epilepsie
Sotalol (53) - Blutdruck - Beta-Blocker
Methotrexat (51) - Immunsystem - Immunsuppressiva

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.